Am Mittwoch findet ab 19 Uhr der XVI. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird (außer einem kompatiblen Browser) nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch! Die Nominierungen für die Goldene Taratze 2022 werden an diesem Abend live bekannt gegeben! Jetzt noch schnell Hefte bewerten um Deine Lieblingsromane aus 2021 für den Preis zu nominieren!

Ethera-Schlange

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Ethera-Schlange war eine mutierte, 10 m lange und 3 m breite Riesenpython.

Beschreibung

Die Ethera-Schlange sonderte einen grünen Schleim ab, der Menschen durch Verzehr zu willenlosen Sklaven machte. Sie lebte in München in einer schleimgefüllten Grube unter dem Olympiastadion, hatte dort die Illusion von Ethera geschaffen und lockte mit ihren telepathischen Fähigkeiten Opfer an, die für die Experimente der Daa'muren gebraucht wurden. Als Helfer dienten ihr über 100 Echsenwesen, die aus ehemaligen Menschen geschaffen worden waren.

Geschichte

Die Ethera-Schlange wurde von Matthew Drax im Jahr 2516 mittels einer Sprengstoff-Explosion getötet. Damit war auch das "Paradies" Ethera Geschichte. (MX 9)