Am Mittwoch findet ab 19 Uhr der XVI. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird (außer einem kompatiblen Browser) nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch! Die Nominierungen für die Goldene Taratze 2022 werden an diesem Abend live bekannt gegeben! Jetzt noch schnell Hefte bewerten um Deine Lieblingsromane aus 2021 für den Preis zu nominieren!

LoBot

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die LoBots waren die früheste Androidenbaureihe von Miki Takeo

Geschichte

Er stellte sie nach Bezug der Enklave im San Fernando Valley her. Meistens bestanden sie aus verstümmelten Überresten seiner Feinde aus der Faama-Gilde, die ihn anzugreifen versuchten. Die ersten nannte er die Sieben Samurai. Durch besondere Gehirnchips waren sie zum absolutem Gehorsam gezwungen. (MX 49) Jeder von ihnen besaß jedoch einen P-Chip, der ihnen ermöglichte, sich an sein menschliches Leben zu erinnern. Eine besondere Vorsichtsmaßnahme war, dass sie so programmiert waren, dass sie keine Menschen töten konnten.

Insgesamt wurden 114 LoBots gebaut. (MX 57)

Geschichte

Nachdem das RoCop-Experiment mißlungen war, verlor Miki das Interesse an den LoBots. Im Laufe der Zeit wiesen sie immer mehr Fehler auf, da sie nicht mehr gewartet wurden. Miki Takeo befahl Haank daraufhin, die LoBots zu vernichten, doch Haank, der sich ihnen verbunden fühlte, brachte dies nicht über das Herz. Stattdessen programmierte er ihnen einen bestimmten Ort ein, zu dem er sie schickte, um dort weiterzuleben. (MX 49) Sie landeten daraufhin allesamt in Dead End. Nur 23 konnten von Daryll wieder komplett hergestellt werden, mussten jedoch in Dead End bleiben, da Haank verboten hatte, sie zurückzuschicken. (MX 57)

Bekannte LoBots