Am Mittwoch findet ab 19 Uhr der XVI. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird (außer einem kompatiblen Browser) nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch! Die Nominierungen für die Goldene Taratze 2022 werden an diesem Abend live bekannt gegeben! Jetzt noch schnell Hefte bewerten um Deine Lieblingsromane aus 2021 für den Preis zu nominieren!

Snäkke

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Snäkke ist eine gewaltige Schneckenmutation aus Schnecke und Hai.

Beschreibung

Ein handelt sich um ein amorphes, schleimiges Mischwesen (Mischung aus Hai und Schnecke) von gut vier Meter Länge und 2–3 m Höhe. An ihrem Kopf sitzen vier armdicke Fühler. Sie hält sich vorzugsweise unterirdisch auf und schluckt alles, was sich bewegt. Sie ist schwer zu bekämpfen, da ihre Haut weich und elastisch ist.

Anmerkung: Zeichnung von Jürgen Speh in MX 112

Geschichte

Im Jahr 2516 schien Prof. Dr. Jacob Smythe das Opfer einer Snäkke geworden zu sein. Er überlebte jedoch. (MX 5)

Im Mai 2528 wurde der Retrologe Rothschild von einer Snäkke verschluckt. Zwar konnte Gwaysi das Tier telepathisch dazu bringen, den Armen wieder auszuspucken, er starb jedoch wenig später qualvoll an den Verätzungen, die er sich im säurehaltigen Magen zugezogen hatte. (MX 255)

In 2549 attackiert in San Antonio eine Snäkke die als Teil einer Rettungsmission zur Erde gereiste Pancinowa Agnetis. Ihr Kollege Hyicus kann das Tier mit Laserschüssen vertreiben (MX 490)