Am Mittwoch findet ab 19 Uhr der XVI. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird (außer einem kompatiblen Browser) nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch! Die Nominierungen für die Goldene Taratze 2022 werden an diesem Abend live bekannt gegeben! Jetzt noch schnell Hefte bewerten um Deine Lieblingsromane aus 2021 für den Preis zu nominieren!

Gleiter

Aus Maddraxikon
Version vom 16. November 2020, 23:42 Uhr von McNamara (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Quelle:MX057“ durch „Quelle:MX57“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gleiter mit Aiko Tsuyoshi
Cover MX 114
© Bastei-Verlag

Die Gleiter sind Fluggeräte der Unsterblichen, aber auch der Marsianer.

Beschreibung

Gleiter von Miki Takeo
Cover MX 474
© Bastei-Verlag

Es handelt sich um kleine zweisitzige, offene Fluggeräte mit kurzen, dreieckigen Stummelflügeln, unter denen die viereckigen Turbinen sitzen. Sie fliegen auf einem Magnetfeldkissen und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern. (MX 42)

Anmerkung: In Heft MX 57 wird von einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h gesprochen.

Dabei können sie maximal eine Höhe von 15 m erreichen, die normale Reisehöhe liegt bei 10 Meter. (MX 57)

Sie werden mit LP- und MP-Geschossen und Napalm-Bomben als Waffen bestückt und können so zu gefährlichen Angriffswaffen werden. (MX 042)

Die Gleiter besitzen eine Notprogrammierung. Wird der Pilot vorübergehend flugunfähig, kann er das Notprogramm starten, dass ihn zu einem vorher eingestellten Ziel zurückbringt. (MX 052)

Lastengleiter

Die Lastengleiter erweitern sich hinter dem Pilotensitz zu einer Breite von 3,5 m und einer Gesamtlänge von 10 m. (MX 57)

Großraumgleiter

Neben den kleinen Gleitern entwickelte Miki Takeo die Großraumgleiter, die geschlossen sind und gut zehn bis fünfzehn Personen Platz bieten. (MX 49) Sie haben eine Länge von etwa 30 Metern. (MX 242)

Gleiter der Marsianer

Auch die Marsianer bauten serienmäßig Gleiter, die vor allem für den normalen Stadtverkehr genutzt werden. Auch sie beruhen auf einer Magnetschwebetechnik und wurden von der Firma MOVEGONZ TECHNOLOGY entwickelt. Auch hier existieren verschiedene Größen. (MX 155)

Geschichte

Durch den Permanenten EMP am 18. Oktober 2521 wurden alle Gleiter auf der Erde vorübergehend funktionsunfähig gemacht. (MX 150)

Im August 2525 wurde der Großraumgleiter, mit dem Rulfan, Matt und Aruula nach Euree zurückkehrten, von den Demokraten mit einem gezielten Laserschuss aus einem EWAT zerstört. (MX 250)