Am Mittwoch findet ab 19 Uhr der XVI. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird (außer einem kompatiblen Browser) nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch! Die Nominierungen für die Goldene Taratze 2022 werden an diesem Abend live bekannt gegeben! Jetzt noch schnell Hefte bewerten um Deine Lieblingsromane aus 2021 für den Preis zu nominieren!

Melter

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Melter ist ein Mitglied einer organisierten Gruppe von Nuu'orkern, die die Stadt gegen die Frosen verteidigen. (MX 337)

Beschreibung

Der Name leitet sich ab vom englischen Verb melt (deutsch: schmelzen) und bezeichnete möglicherweise ursprünglich das Arbeitsgebiet eines Schmelzers oder Gießers im Bergbau und Hüttenwesen. Da die Eiswürmer, die die Frosen als Wirtskörper benutzten, Hitze nicht vertrugen, ging die Bezeichnung auf diejenigen überlebenden Menschen über, die regelmäßig und gezielt mit selbst geförderter, brennender Kohle und anderen brennbaren Materialien Schnee und Eis schmolzen und so die Untoten in Schach hielten. Dazu beluden sie Melt-Waggens – Schienenfahrzeuge, die sie nach dem Draisinenprinzip mit Körperkraft bewegten – und befuhren mit ihnen die Gleise der ehemaligen Nuu'orker Untergrundbahn. So wurden Verbindungswege unter- und oberirdisch freigehalten. (MX 337)

Bei den männlichen Meltern ist es Brauch, einander mit Duud (vom englischen Slangbegriff Dude) anzureden. (MX 337)

Das Hauptquartier der Melter ist ein ehemaliges beheizbares Sportstadion im Osten der Stadt und wird Staydiom genannt. Einige tausend Menschen finden dort Unterschlupf. Um sich besser gegen die Frosen verteidigen zu können, haben die Melter eine bewegliche Dachkonstruktion aufgesetzt, die sie zum Lüften einmal wöchentlich öffnen. (MX 337) Bei dem Gebäude könnte es sich um das reale Citi Field Stadium handeln.

Im August 2519 gab es knapp 2500 Melter. (MX 337)

Bekannte Melter

Geschichte

Ihr Begründer war Romeero, der als erster Bergmann Anfang 2517 beschloss, die Frosen zu bekämpfen. (MX 26)

Im Mai 2528 präparierten sie ihr Hauptquartier als Falle für die Frosen auf Aruulas Idee hin. Sie hatte die Königin in ihrer Hand und lockte so die Frosen innerhalb des Stadiums. Danach wurden die Türen verschlossen und das Stadium hochgeheizt. Die Eiswürmer verließen ihre Wirte und versuchten über den Fußboden zu entkommen. Da er aus Beton war, konnten sie sich nicht durchwühlen und starben. (MX 337)