Am Mittwoch findet ab 19 Uhr der XVI. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird (außer einem kompatiblen Browser) nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch! Die Nominierungen für die Goldene Taratze 2022 werden an diesem Abend live bekannt gegeben! Jetzt noch schnell Hefte bewerten um Deine Lieblingsromane aus 2021 für den Preis zu nominieren!

Persönlichkeitschip

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von P-Chip)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Persönlichkeitschip, kurz auch P-Chip genannt, ist ein Speicherchip im Gehirn eines Androiden.

Beschreibung

Auf dem Persönlichkeitschip werden alle Erinnerung des Androiden gespeichert, die er als Mensch sammelte. Dadurch bewahrt er seine Individualität und Selbstständigkeit. Die Zerstörung des Chips führt dazu, dass er sich in einen willenlosen Roboter verwandelt. (MX 57)

Geschichte

Die P-Chips wurden von den Unsterblichen erfunden, die auf diese Weise ihre menschlichen Erinnerungen sichern wollten. Im Zuge der Jahrhunderte begannen sie, nicht nur ihre einzelnen Gliedmaßen, sondern auch ihr Gehirn durch mechanische Bauteile zu ersetzen. (MX 57)

Besonderes

Matthew Drax bewahrte jahrelang eine Bewusstseinskopie mit dem Inhalt des P-Chips seines Freundes Aiko Tsuyoshi auf, da er hoffte, ihm eines Tages einen neuen Körper verschaffen zu können. (MX 312)