74.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Dunkle-Welt

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Dunkle-Welt ist eine Parallelwelt der Erde.

Beschreibung

Im Zentrum Afrikas steht eine Gigantopole, die durch die Invasion eines Streiters verursacht wurde. Die Stadt wird von den Dunklen bewohnt, die mit dem Rest der Welt im Krieg stehen. (MX 551) Ein gewaltiges Areal dieser Stadt taucht durch einen Weltentausch im Becken des Victoriasees auf. (MX 550)

Schauplätze

Planeten

Mars

Der Mars wurde durch Mitglieder eines Expeditions-Teams besiedelt, welches 2013 von der Erde startete. 2092 lebte die dritte Generation der Siedler auf dem Planeten. Über die Jahre war es ihnen gelungen, die Anlagen einer alten außerirdischen Zivilisation, die sie gefunden hatten, zu reaktivieren. Als 2092 ein kosmisches Phänomen für Unruhen sorgte, nahm der Mars Kontakt zur Erde auf und bot seine Hilfe bei der Erforschung des Phänomens an. (MX 551)

Länder

Afrika

2015 landete ein Wandler im Victoriasee. Durch dessen Einfluss entstand der neue Staat Victoria.(MX 551)

Australien

Es ist die Heimat der Uluristen, die nach der Ankunft des Wandlers regen Zulauf bekamen. (MX 551)

Vereinigte Staaten von Amerika

Es ist die Heimat von Matthew Drax sowie dessen Familie und Freunden. (MX 551)

Staaten

Ghana

Um 2028 gab es in diesem westafrikanischen Staat einen Schwarzmarkt für Charterflüge an die Grenze Victorias. (MX 551)

Kalifornien

Matthew Drax lebte zeitweise in den Städten Lancaster und Los Angeles, sowie in der Edwards Air Force Base.(MX 551)

Victoria

Nachdem der Wandler in Afrika landete, bildete sich durch dessen Strahlung im Radius von 1000 Kilometern ein religiöser Kult um ihn, der sich komplett von der Außenwelt isolierte. Alle Infiltrationsversuche scheiterten, da sich alle Entsandten selbst dem Kult anschlossen. 2022 schlossen sich schließlich die afrikanischen Staaten Kenia, Uganda und Tansania zusammen, um den Staat Victoria zu bilden. Die Einheimischen wurden als Victorianer bezeichnet. Innerhalb von fünf Jahren entwickelte sich Victoria zu einem Industriestaat, der dem Rest der Welt voraus war. (MX 551) 2095 stürmten die Uluristen Victoiria und vollzogen einen Genozid an den Einheimischen. Die überlebenden Vicotorianer verteilten sich daraufhin auf der ganzen Welt. Sie schlossen sich schließlich den übrigen Menschen an und kämpfen seither gegen die Dunklen. (MX 551)

Städte

Dunkle Stadt

Lancaster

Matthew und Laura Drax besaßen in Lancaster ein eigenes Haus. Es wurde später von Ann Drax und danach von Susanna Drax übernommen. (MX 551) Auch die Edwards Air Force Base befand sich in Lancaster. (MX 551)

Los Angeles

Burt Cassidy und dessen Frau Liz lebten in Los Angeles. Auch Matthew Drax verbrachte ab 2090 einige Jahre in der Stadt. (MX 551)

Nairobi

In der Victoria zugehörigen Stadt müssen sich Matt, Jenson und McKenzie wegen verschärfter Sicherheitsmaßnahmen einer medizinischen Untersuchung unterziehen. Dabei fliegt ihre Tarnidentität auf und sie werden durch ihre Gehirnimplantate getötet. (MX 551)

Washington

Es ist der Sitz der amerikanischen Regierung. (MX 551)

Gebäude

Das weiße Haus

Ende Februar 2029 wird Matt im weißen Haus als Android "wiederbelebt". (MX 551)

Edwards Air Force Base

Eine Militärbasis in Lancaster. Um 2017 bildete Matthew Drax hier Rekruten am Flugsimulator aus. Jahre später wurde die Basis vom Widerstand gegen die Dunklen genutzt. Während der Kriegszeit wurde die Basis zur Victoria Base Lancaser umbenannt. (MX 551)

Pentagon

Im September 2027 bekommen Matthew Drax, Jennifer Jenson und David Mckenzie hier den Auftrag erteilt, den Staat Victoria zu infiltrieren. Präsident Lawson lies nach seinem Amtseintritt die Gravitationsbombe deponieren. 2413 wurde die Bombe vom Widerstand gegen die Dunklen unter schweren Verlusten daraus geborgen. (MX 551)

Tempel

Die Dunklen halten religiöse Messen in Tempeln ab. Allein in Afrika gibt es zahlreiche Tempel, die von Weltenfüllern geschaffen wurden. In jedem davon gibt es eine große Kammer, in der eine große schwarze Stele in einem Kreis steht. (MX 573) Vom Kreisrand aus wabern dunkle Schlieren zur Stele und verlaufen in ihrem Inneren. Die Stele strahlt eine böse Energie ab, die den ganzen Tempel ausfüllt. Die Dunklen empfangen Visionen von der Rückkehr ihres Gottes, wenn sie die Stele berühren. (MX 550)

Der Tempel am Rande der dunklen Stadt hat einem mehr als 200 Meter hohen Turm im Zentrum, der von weiteren kleinen Türmen umgeben war. Die Architektur im Inneren wirkt für das menschliche Auge seltsam bizarr und verzerrt. (MX 550)

Firmen

Takeo Enterprises

Es ist ein amerikanischer Industriegigant. Die Firma arbeitet unter anderem daran, den Fahr- und Flugverkehr mit Neuralinterfaces zu revolutionieren. Sie ist auch entwickler der Gedächtnischips, die für die Androiden von TEL genutzt werden. (MX 551)

Takeo Eternal Life (TEL)

Es ist eine Tochterfirma von Takeo Enterprises. Sie wirbt damit, lebensechte Androiden herzustellen, denen die Gedächtniskopien verstorbener Personen eingepflanzt werden. Auf diese Weise können Familien mit verblichenen Angehörigen wiedervereint werden. Ein Androidenkörper kostet fünf Millionen Dollar. (MX 551)

Organisationen

Dunkle

Wichtige Begriffe

  • Dunkler - Anhänger des dunklen Kults (MX 551)
  • Gesegnete/r oder Gottgeweihte/r - Dunkler, dem das Allerheiligste paranormale Fähigkeiten verleiht (MX 551)
  • Heilige Stadt - Gigantopole in Becken des ehemaligen Victoriasees. (MX 551)
  • Das Allerheiligste, Quelle - Stele im Tempel der Heiligen Stadt, in der sich die Gnade Gottes in Stein manifestiert. (MX 551)
  • Gnade Gottes ursprünglich Streiterenergie, die in Form von Rauch in den Augen eines Dunklen sichtbar ist. Sie ist über die Augenschleimhaut infektös und kann auch die DNA des Betroffenen verändern. (MX 551)

Uluristen

Eine Gruppierung, die den Finder am australischen Uluru anbetet. 2017, zwei Jahre nachdem der als Komet Flyod getarnte Wandler in Afrika gelandet war, wurde die Gruppe aktiv und bekam internationalen Zulauf. Viele Menschen empfingen einen mentalen Ruf, der sie nach Australien kommen lies. Nachdem der Streiter den Wandler verschlungen hatte, fallen die Uluristen in Victoria ein und richten ein Blutbad unter den Einheimischen an. Sie verfallen der Strahlung des Streiters und beginnen sich zu verändern. Die Uluristen schwören dem Finder ab und gründen die Gruppierung der Dunklen. (MX 551)

Technik

F-17 Alpha-2

Kampfjet des US-Militärs. 2015 beobachtete eine Dreier-Staffel den Raketenbeschuss des Kometen Floyd sowie dessen anschließende Landung. Der Jet von Irvin Chester stürzte während der Mission ab. 2413 flog Matthew Drax mit einem Jet nach Afrika, um die Heilige Stadt mit der Gravitationsbombe zu vernichten. (MX 551)

Gedächtnischip

Es handelt sich um eine silberne Platine, die in den Kopf implantiert wird. Sie ist mit der Großhirnrinde verbunden und speichert regelmäßig Gedächtniskopien. Matthew Drax, Jennifer Jenson und David Mckenzie wurden mit diesen Chips ausgestattet, um den Staat Victoria zu infiltrieren. Der Chip sollte sie vor der Strahlung des Wandler schützen. Sollte es dennoch zu einer mentalen Beeinflussung kommen, spielt der Chip eine frühere Gedächtniskopie in ihr Bewusstsein. Der Chip verfügt über einen Selbstzerstörungsmechanismus für den Fall, dass die Probanden bei ihren Spionageaktivitäten entlarvt werden. Die Explosion sprengt den Kopf des Probanden. (MX 551)

Gravitationsbombe

Eine von Takeo Enterprise entwickelte Bombe, die äußerlich wie eine metallische Boccia-Kugel aussieht. Sie kann die Gravitation eines Objektes so stark erhöhen, dass das betroffene Objekt darunter zerbirst. Mit der Zerstörung des Objekts endet gleichzeitig die Wirkung der Bombe. Dies funktioniert allerdings nur, wenn die nötige Sprengkraft genau berechnet wurde. Matthew Drax benutzt die Bombe 2413, um die Heilige Stadt der Dunklen anzugreifen. Jedoch reicht die Sprengkraft nicht aus, um die ganze Stadt zu erfassen. Es kommt zu einem Weltenriss. Ein Großteil der Stadt wird mit dem Victoriasee einer anderen Welt ausgetauscht. (MX 551)

TEL-2030

Es handelt sich um ein Androiden-Modell von Takeo Ternal Life, dem eine Gedächtniskopie von Matthew Drax aufgespielt wird. (MX 551)

Tunnel zwischen den Welten

Die Mars-Bewohner fanden Relikte einer uralten, außerirdischen Zivilisation. Darunter war auch eine Anlage die über eine Art Tunnel mit der Erde verbunden war. Daher entschied man sich für die Bezeichnung "Tunnel zwischen den Welten". 2092 war man noch dabei den Tunnel zu erforschen. (MX 551)

Anmerkung: Für das Gegenstück in unserer Welt, siehe Zeitstrahl

Bekannte Personen

Burt Cassidy

Burt ist der Freund von Matthew Drax. Nachdem Matts Beziehung mit Liz zu Ende ging, stand Burt den Beiden bei. Mit der Zeit entwickelten sich tiefere Gefühle zwischen Burt und Liz. Die Beiden heirateten und bekamen eine Tochter namens Naomi. Zu Matt und Laura hatten sie ein gutes Verhältnis. Burt arbeitete in Los Angeles als Ingenieur. Er und Liz schlossen sich später den Uluristen in Australien an. (MX 551)

Liz Cassidy

Liz ist die ehemalige Geliebte von Matthew Drax. Ob die Beiden vermählt waren, ist unbekannt. Nach der Trennung war Burt Cassidy ein guter Freund für sie. Daraus entwickelte sich schlussendlich mehr. Die Beiden heirateten und bekamen eine Tochter. Liz lebte mit Burt in Los Angeles und arbeitete als freie Fotografin. Später schlossen die beiden sich den Uluristen in Australien an. (MX 551)

Naomi Cassidy

Naomi ist die Tochter von Burt und Liz Cassidy. Sie war noch um ein paar Wochen älter als Ann und Jason Drax. Ihr Schicksal ist ungeklärt. Wahrscheinlich ging sie mit ihren Eltern nach Australien. (MX 551)

Irvin Chester

Er ist Mitglied der Dreier-Staffel, die den Anflug des Wandlers beobachtete. Er erlag dem Einfluss des vermeintlichen Kometen und streifte ihn versehentlich. Die Maschine stürzte ab. Irvin konnte sich per Schleudersitz retten. Der Rest der Fliegerstaffel musste sich aufgrund der Strahlung zurück ziehen und hatte keine Zeit ihn zu bergen. Irvins Schicksal war für lange ungeklärt, bis er 2017 in einer Fernsehübertragung aus Afrika zu sehen war. Irvin erklärte der Welt, dass der Komet in Wahrheit ein Wandler war, der nur in Frieden leben wollte. (MX 551)

Dagnet

Dagnet († 2413) war ein ausgezehrter alter Mann mit weißen Haaren und einer Narbe auf der Oberlippe. Er konnte Feuer an seinen Händen erzeugen. (MX 550)

Am Tag, als die Dunkle Stadt in eine andere Welt versetzt wurde, betete Dagnet zusammen mit anderen Dunklen im Tampel am Rande der Stadt. Er fühlte sich körperlich nicht stark genug, um beim harten Pilgermarsch ins Stadtzentrum mitzumachen und blieb im Tempel zurück. So entging er dem Weltenwechsel. Später kam Victorius de Rozier mit seinen Begleitern in den Tempel und wurden von Dagnet angegriffen. Als Dagnet Zirlonga mit dem dunklen Keim infizieren wollte, ging Pierre-Mbata dazwischen und ließ dabei sein Leben. Danach wurde Dagnet von Victorius getötet. (MX 550)

Ann Drax

Sie (* 2017, † 2089) war die Tochter von Matt und Laura Drax, sowie die Schwester von Jason Drax und die Großmutter von Susanna Drax. Ann wurde 2017 geboren und verstarb 2089. Nach dem Tod ihrer Mutter Laura erbte sie ihr Elternhaus. (MX 551)

Jason Drax

Jason (* 2017, † 2057) war der Sohn von Matt und Laura Drax und der Bruder von Ann Drax. Er wurde 2017 geboren und starb 2057 bei einem Autounfall. (MX 551)

Laura Drax

Laura († 2050) war die Ehefrau von Matthew Drax. Die beiden bekamen 2017 zwei Kinder, die sie Ann und Jason nannten. Laura hatte dunkle Haare und Tribal-Tatoos auf den Oberarmen. 2029 bekam sie von Präsident Lawson das Angebot, ihren verstorbenen Ehemann als Androiden wiederzubeleben. Laura sagte zu. Über die nächsten Jahre tat sie sich aber immer schwerer mit der Beziehung. Sie kommt nicht darüber hinweg, den Androiden als Kopie/Ersatz zu sehen und deaktiviert ihn schließlich im Jahr 2033. 2050 verstarb sie unter unbekannten Umständen. (MX 551)

Matthew Drax

Matthew (* 1980) ist Commander der amerikanischen US Air Force. Er wurde 1980 geboren. 2015 beobachtete er mit seiner Dreier-Staffel den Raketenbeschuss sowie die anschließende Landung des vermeidlichen Kometen Floyd. Als die Strahlung des Kometen sich auf seine Kameraden auszuwirken begann und Irvin Chesters Maschine deswegen abstürzte, gab er kurz darauf den Befehl zum Rückzug. 2017 war er Ausbilder auf der Edwards Air Force Base und trainierte Kadetten am Simulator. Bei einem Grillabend mit Freunden sah er seinen Freund Irvin Chester in einer Fernsehübertragung aus Afrika, worin er der Menschheit die Wahrheit über den Kometen erzählte. 2027 rief man die Mitglieder der Dreier-Staffel erneut zusammen, um den neu entstandenen Staat Victoria zu infiltrieren. Spezielle Gedächtnischips sollten sie dabei gegen die Strahlung des Wandlers immun machen. Matt durfte seiner Familie aus Sicherheitsgründen aber nichts davon erzählen. Zwei Wochen vor Einsatzbeginn hatte sein Chip einen defekt und musste ausgetauscht werden. Als Matts Tarnung in Victoria aufflog, aktivierte sich ein Selbstzerstörungsmechanismus des Chips und tötete seinen Träger. Matt und seine Begleiter starben augenblicklich. (MX 551)

Ende Februar kamt Matt im Weißen Haus wieder zu sich. Man hatte einem Androiden die Gedächtniskopie aufgespielt, die auf dem fehlerhaften Implantat gespeichert war. Matt und Laura versuchten wieder ein normales Leben zu führen. Während Matt sich seiner Gefühle sicher war, tat sich Laura mit der Beziehung schwer. 2033 deaktivierte sie Matt. 2090 wurde er von Susanna Drax reaktiviert und erfuhr vom Schicksal seiner Familie. Er floh nach Los Angeles und lebte die nächsten Jahre in einem stillgelegten Panic Room. Über die Nachrichten verfolgte er das weitere Geschehen auf der Erde und ging nur sehr selten nach draußen. Er überlebte die Ankunft des Streiters und den Untergang Victorias. Die Jahre vergingen. 2350 gehörte er zum Widerstand gegen die Dunklen. Er lebte auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien und arbeitete als Geschichtslehrer für Kinder. 2412 fand der Widerstand heraus, das die Dunklen das Allerheiligste in der Heiligen Stadt zum Überleben brauchten. Sie holten daraufhin die Gravitationsbombe aus dem Pentagon. Matt verband die Bombe mit dem Trilithium-Kristall, der seinen Körper betrieb. Mit einem Kampfjet flog er nach Afrika, wo er eine letzte Abschiedsnachricht aussendete, bevor er die Bombe über der heiligen Stadt zündet. Matts Androidenkopf wurde davon geschleudert. In seinen letzten Momenten bemerkte er, dass die Bombe die Stadt nicht vernichtet hatte. Stattdessen erschienen Nordlichter am Himmel. (MX 551)

Susanna Drax

Susanna (*2050) ist die Tochter von Ann Drax. Äußerlich sieht sie Laura Drax sehr ähnlich. Sie erbte das Familienhaus der Familie Drax nach dem Tod ihrer Mutter. 2090 fand sie auf dem Dachboden den deaktivierten Androiden mit Matthew Drax Gedächtnis und reaktivierte ihn. Die beiden unterhalten sich lange über ihre Familie. Als Susanna Matt danach wieder ausschalten will, nimmt dieser ihr den Ausschalter ab und flieht in den Wald. (MX 551)

Archer Floyd

Archer ist ein schottischer Hobbyastronom, der während seines Karibik-Urlaubs einen Kometen entdeckte, der auf Kollisionskurs mit der Erde war. Der Komet erhielt den Namen Floyd und stellte sich später als Wandler heraus. (MX 551)

Jennifer Jenson

Sie († 2028) war Mitglied der Dreier-Staffel, die den Anflug des Wandlers beobachtete. Nachdem sie Irvin Chester als Mitglied des Wandler-Kultes im Fernsehen gesehen hatte, fasste sie den Entschluss ihren alten Freund eines Tages aus dem fremden Einfluss zu befreien. Als sie und der Rester der Dreier-Staffel 2027 den Auftrag bekamen, Victoria zu infiltrieren und Irvin Chester zurück zu holen, sagte sie sofort zu. Sie starb kurz nach ihrer Ankunft in Victoria, als ihr Implantat bei einer Gesundheitsuntersuchung entdeckt wurde und sich selbst zerstörte. (MX 551)

Delaware Lawson

Er ist der Nachfolger des 2028 verstorbenen US-Präsidenten. Er bot Laura Drax an, ihren 2028 verstorbenen Mann als Android wiederzubeleben. Es war für ihn eine Wiedergutmachung, da die Operation, Victoria zu infiltrieren, ein Himmelfahrskommando war und Jacob Smythe leichtfertig Drax Leben dabei geopfert hatte. Lawson enthob Symthe seines Postens und lies die Gravitationsbombe im Pentagon verwahren. (MX 551)

David McKenzie

David († 2028) war Astrophysiker und Mitglied der Dreier-Staffel, die den Anflug des Wandlers beobachtete. Er war der Co-Pilot von Jennifer Jenson. Es dauerte bis 2027 bis er die übrigen Mitglieder der Staffel das nächste mal traf. Er sollte mit seinen Kameraden den Staat Victoria infiltrieren. Er starb kurz nach ihrer Ankunft in Victoria, als ihr Implantat bei einer Gesundheitsuntersuchung entdeckt wurde und sich selbst zerstörte. (MX 551)

Jacob Smythe

Jacob ist ein amerikanischer Astrophysiker, der mit der Überwachung des Kometen Floyd beauftragt war. 2015 begleitete er die Fliegerstaffel von Matthew Drax, um den Kometen Floyd zu beobachten. Während der Landung des Kometen in Afrika stellte er zusammen mit Hank Williams und David McKenzie Messungen an. Danach steigt er zum persönlichen Berater des Präsidenten auf. Als Matthew Drax, Jennifer Jenson und David McKenzie den Auftrag bekommen, Victoria zu infiltrieren, überwacht er persönlich die Operation, verschweigt den Agenten aber die Selbstzerstörungsfunktion ihrer Implantate. Nach dem Tod des Präsidenten wird er von dessen Nachfolger seines Amtes enthoben und unter Hausarrest gestellt. Sein weiteres Schicksal ist unbekannt. Gerüchten zufolge soll er seinen Geist in einen Androidenkörper transferiert haben. (MX 551)

Hank Williams

Hank ist Mitglied der Dreier-Staffel, die den Anflug des Wandlers beobachtete und Co-Pilot von Irvin Chester. Hank hörte ebenfalls die Stimme des Wandlers in seinem Kopf. Als Chesters Jet den Kometen streifte, konnte sich Hank nicht rechtzeitig retten und zerschellte mit der Maschine am Boden. Ob er dies überlebte, konnte nie geklärt werden. (MX 551)

Entitäten

Wandler

Ein kosmisches Wesen, welches sich als Komet "Floyd" der Erde näherte. Der Wandler landete im Victoriasee in Afrika. Die Menschen der umliegenden Städte fühlten sich durch das Wesen angezogen und gründeten um ihn herum den Staat Victoria. Der Wandler wurde schließlich vom Streiter gefressen/absorbiert. (MX 551)

Streiter

Ein kosmisches Wesen das wie eine schwarze Nebelwolke aussieht. Es durchstreift den Weltraum, um Wandler zu verzehren. Seine Strahlung ist für intelligente Lebensformen schädlich. Sie führt zu neurologischen Störungen und treibt die Betroffenen in den Wahnsinn. 2097 landete ein Streiter auf der Erde und fraß den Wandler in Afrika. Dabei entstanden die Dunklen, welche die Erde weiter terrorisierten, nachdem der Streiter weiter gezogen war. (MX 551)

Finder

Ein kosmisches Wesen, das unter dem Uluru in Australien lebt. Er ist ein Hilfswesen des Streiters. Als der Finder die Ankunft des Wandlers auf der Erde bemerkte, sendete er ein Signal aus, um seinen Herren zur Erde zu rufen. Das Signal lockte auch zahllose Menschen nach Australien, wodurch schließlich die Sekte der Uluristen entstand. Als der Streiter die Erde wieder verlies, verstummte der Finder. Man ging davon aus das er gestorben sei. (MX 551)

Geschichte

2011 - Matthew Drax trennte sich von seiner Gefährtin Liz. (MX 551)

2013 - Eine bemannte Mission brach zum Mars auf. Der Funkkontakt brach aber nach Erreichen des Planeten ab. (MX 551)

2015 - Der Komet "Floyd", benannt nach seinem Entdecker Archer Floyd, traf am 8. Februar 2015 die Erdoberfläche im Gebiet des Victoriasees. Doch der Meteorit erreichte die Erde nicht mit voller Wucht, sondern verlangsamte seinen Flug und bremste behutsam ab, ehe er sich im Becken des Gewässers versenkte. Damit war klar, dass der Gesteinsbrocken ein UFO ist. Die Erde blieb zunächst vor einer Katastrophe verschont. An Bord der Eagle-1führten Commander Matthew Drax und der Wissenschaftler Jacob Smythe eine Staffel zur Erforschung des Gesteinsbrockens an. In den anderen F-17-Jets saßen Jennifer Jensen und der Wissenschaftler McKenzie sowie Hank Williams und Irvin Chester. Als sie "Floyd" näher kamen, spürten sie eine starke mentale Wirkung. Die von Drax und Jensen gesteuerten Jets entkamen der psychoaktiven Aura des Kometen. Hank Williams zerschellte mit seinem Flieger an der Oberfläche, während Chester sich per Schleudersitz retten konnte, aber als verschollen galt. (MX 551)

2016 - Matthew Drax heiratete seine Geliebte Laura. Die beiden hatten sich 2014 kennen gelernt. (MX 551)

2017 - Cassidy hatte Matts Ex-Frau Liz geheiratet. Matt hatte mit seiner neuen Frau Laura die Zwillinge Ann und Jason. Um "Floyd" herum war ein sektenartiger Kult entstanden. Insgesamt 16 Expeditionsteilnehmer waren tot oder verschollen, weshalb der Präsident der USA (augenscheinlich Donald Trump) im Mai den Kometen mit Atomwaffen beschiessen ließ. Dieser absorbierte die Energie der Explosionen, ohne weiteren Schaden zu nehmen. In einer Fernsehansprache sprach überraschend Irvin Chester "im Namen des Wandlers". Er klärte die Öffentlichkeit über das Wesen des Kometen auf, lud Interessierte ein, am religiösen Kult teilzuhaben und verkündete, der Wandler habe keine feindseligen Absichten, sei aber in der Lage, auf weitere Aggressionen mit der Vernichtung allen Lebens auf der Erde zu reagieren. Tatsächlich strömten zehntausende Menschen nach Afrika, um sich dem Kult anzuschließen. Da der US-Präsident mit einer Invasion rechnete, wurde das Militär entsprechend aufgerüstet und die Ausbildung neuer Rekruten beschleunigt. (MX 551) Wenige Wochen später wurde unter dem Uluru der Finder aktiv und sandte ein Signal zu seinem Herren, den Streiter, aus. Das Signal lockte auch zahlreiche Menschen nach Australien. Aus ihnen entstand die Sekte der "Uluristen". . Als sich im Dezember Liz und Burt Cassidy zu der Sekte der Uluristen bekannten, die den Wandler ausschalten wollten, reifte in Jensen der Plan, Chester zu befreien. (MX 551)

2021 - Während der zweiten Amtszeit des Präsidenten kam es anlässlich des Annual Meetings der NRA in Houston, Texas zu Ausschreitungen, die in dauerhafte bürgerkriegsähnliche Zustände mündeten. (MX 551)

2022 - Unter dem Einfluss des Wandlers schlossen sich Kenia, Uganda und Tansania zum Staat Victoria zusammen, der erstens theokratisch in seiner Verehrung des neuen Gottes, zweitens durch von den Aliens gestiftete Technologie unangreifbar und wirtschaftlich erfolgreich war. (MX 551)

2027 - Unter der Leitung von Jacob Smythe, der in der dritten Amtszeit des Präsidenten wissenschaftlicher Berater der Regierung war, kam es zum Plan, den Wandler mit einer Gravitationsbombe, entwickelt durch Takeo Enterprises, erneut anzugreifen. Takeo Enterprises brachte zeitgleich sein Produkt Takeo Eternal Life (TEL) auf den Markt, das das Hochladen der Persönlichkeit eines Toten in einen lebensechten Androiden versprach. Gegen seine innere Überzeugung ließen sich Matt, Jensen und McKenzie einen Chip implantieren, der bei Spionageaktivitäten in Victoria helfen sollte. Der Präsident versuchte unterdessen eine Verfassungsänderung durchzudrücken, um den von Takeo Ternal Life produzierten Androiden mit Gedächtniskopien die gleichen Rechte zu geben wie biologischen Menschen. Gerüchten zufolge wollte er selbst als Android auf ewig im Amt bleiben. (MX 551)

2028 - Zwei Wochen vor Beginn der Mission bereitete Matts Chip Probleme und musste ausgetauscht werden. Ein Backup seiner Persönlichkeit blieb somit erhalten. Der Präsident versuchte nun offiziell Androiden für politische Ämter zuzulassen. Dies sorgte für zahlreiche Proteste und Aufstände im Land. Auch auf die Fabriken von Takeo Enterprise wurden Anschläge verübt. Kurz nachdem Matt Drax und seine Kameraden nach Victoria aufgebrochen waren, erlag der Präsident einen tödlichen Herzinfarkt. Danach beruhigten sich die Aufstände im Land innerhalb von drei Monaten. Unter dem Tarnnamen Martin Drew betrat er mit seinen Mitstreitern victorianischen Boden. Aufgrund des unerwarteten Todes des US-Präsidenten kam es zu diplomatischen Unstimmigkeiten. Die Einreisenden wurden ärztlich untersucht und die Implantate entdeckt. Die Chips explodierten durch einem Selbstzerstörungsmechanismus. Matt, McKenzie und Jensen waren tot. (MX 551) Delaware Lawson wurde der neue amerikanische Präsident.

2029 - Am 27.2. wurde Matts Persönlichkeit in einem Takeo-Androiden wiederbelebt, eine Versöhnungsgeste des neuen, philantropischen US-Präsidenten. Der Bürgerkrieg war befriedet. Smythe stand unter Hausarrest. In den folgenden Jahren bemühten sich Matt und Laura um ein normales Familienleben. Es fiel Beiden schwer, Matts neuen Körper zu akzeptieren. (MX 551)

2033 - In einer Beziehungskrise fuhr Laura Matts System herunter und verstaute ihn auf dem Dachboden. (MX 551)

2050 - Laura Drax starb unter unbekannten Umständen. (MX 551)

2057 - Jason Drax starb bei einen Autounfall. (MX 551)

2089 - Ann Drax starb. (MX 551)

2090 - Susanna Drax, Matts Enkelin, fand den Androiden und aktivierte ihn. Matt entkam einer erneuten Deaktivierung durch Flucht in einen nahegelegen Wald. Er zog nach L.A. und kam dort in einem stillgelegten Panic Room unter. (MX 551)

2092 - Ein neues, vorerst nicht einzuordnendes kosmischens Phänomen näherte sich der Erde. Der Mars, der inzwischen von den Nachfahren der 2013 verschollenen Expedition bewohnt wird, nahm Kontakt zur Erde auf und bot seine Hilfe bei der Erforschung des Phänomens an. Auf der Erde bildeten sich apokalyptische Sekten und erhielten regen Zulauf. Uluristen und Victorianer verhielten sich hingegen ungewöhnlich ruhig. (MX 551)

Oktober 2094 - Auf der Erde brach zunehmend Chaos aus. Die Strahlung des nahenden Phänomens verursachte neurologische Störungen bei den Menschen und lies sie durchdrehen. Auch die Victorianer waren gegen die Strahlung nicht immun. Der Kontakt zum Mars war zuvor schon abgebrochen. (MX 551)

September 2095 - Die Uluristen fuhren gesammelt von Australien nach Afrika und verübten einen Genozid an den Victorianern. Matt verließ Los Angeles und schloss sich überlebenden Militärs in der der Edwards Air Force Base an. Diese nahmen auch victorianische Flüchtlinge bei sich auf. (MX 551)

2097 - Die Uluristen gingen gewaltsam gegen die Edwards Air Force Base und andere Ballungen von Überlebenden vor. Die Überlebenden formten einen Widerstand. Im Sommer kam das kosmische Phänomen (der Streiter) auf der Erde an. Durch einen gefangenen Uluristen erfuhr der Widerstand die näheren Hintergründe über Streiter, Wandler und den Finder. Der Streiter hüllte den Wandler im Victoriasee ein und begann ihn aufzulösen. Das Seewasser verdampfte. Das Becken wurde daraufhin von den Uluristen besiedelt. Eine dunkle Stadt entstand um den Wandler herum.(MX 551)

2098 - Die Uluristen wendeten sich vom Finder ab und bezeichneten sich fortan als Dunkle. (MX 551)

2106 - Der Streiter hatte den Wandler vollständig absorbiert und trat in eine Verdauungsphase ein, die bis 2160 andauerte. In dieser Zeit breiteten sich die Dunklen zunehmend über die Welt aus. (MX 551)

2161 - Der Streiter verließ die Erde wieder. Die von seiner Energie abhängigen starben in großer Zahl und hinterließen die zu Stein gewordenen dunkle Energie. Die dunkle Stadt wuchs dadurch auf groteskte weise an. Der Finder verstummte ebenfalls. Es wurde angenommen, dasI er ebenfalls gestorben war. Die wenigen überlebenden Dunklen, darunter einige Reichsgebärer, gaben sich die Schuld am Abzug ihres Gottes. in ihrem Fanatismus glaubten sie, er würde zu ihnen zurück kommen wenn erstmal die ganze Welt restlos von Gottes Gnade eingenommen war. (MX 551)

2350 - Der Krieg der Victorianer gegen die "Nebelaugen" hatte sich zu einem ewigen Kampf entwickelt. In einer ihrer Kommunen arbeitete Matt als Geschichtslehrer. Seine Hard- und Software war veraltet und die Tage seines Trilitiumantriebs waren gezählt. (MX 551)

2412 - Dr. Lance entwickelte eine Apparatur, die neu mit Gnade infizierte Menschen heilen, geborene Anhänger des Kults aber töteten sollte. Das Gerät funktionierte nicht, verhalf aber zu der Erkenntnis, dass die Kultisten ohne eine Verbindung zur Quelle im Allerheiligsten der Stadt nicht leben konnten. (MX 551)

2413 - Am 6.12. opferte sich Drax für die Victorianer, indem er die Gravitationsbombe in seinem Androidenkörper deponierte. Er katapulitierte sich per Schleudersitz über dem mutmaßlichen Ort der Quelle aus seinem Jet und nach Senden einer letzten Botschaft an die Welt mit der Restenergie seines Trliltiumskristalls die Bombe zur Detonation brachte. Im Sterben registrierte er, dass die Zerstörung der Stadt fehlschlug und es stattdessen zum Weltenriss kam. (MX 551) Die Stadt wurde in eine Parallelwelt versetzt. An ihre Stelle trat ein großer See. (MX 550)

Victorius de Rozier strandete dabei ebenfalls in der Welt der Dunklen. Er erkundete mit seinen Begleitern einen Tempel am Rande des Sees und erkannte dadurch, das die Dunklen einen Streiter anbeteten und er gegen den Dunklen Keim resistent war. Zusammen mit seiner Begleiterin Zirlonga fand er die Wolkenstadt Le-troisième-Port-du-Ciel und machte sie zu seiner Basis. (MX 551)

Der nachfolgende Abschnitt beschreibt die Handlung in einer Parallelwelt!
Haupt-Welt - Unter der Führung des Dunklen Shadar eroberten die "Nebelaugen" zunächst die Wolkenstadt Château-à-l'Hauteur und machten ihre Bewohner zu Empfängern der Gnade. Danach zogen große Gruppen Dunkler Richtung Nordwesten aus, um den Kult der Uluristen zu verbreiten. (MX 553) Unter ihnen befand sich auch das Waisenkind Adia, die sowohl die Gabe der Teleportation als auch die der mentalen Beeinflussung besaß. In Agartha traf sie auf die Daa'muren Grao'sil'aana und Gal'hal'ira, die sie an den Victoriasee führten. (MX 555)