Aktuell gibt es ein Zeit-Paradoxon auf der MADDRAXIKON Startseite. Solange Ihr nicht angemeldet seit wird "Aktuelles Heft" und "Nächstes Heft" falsch angezeigt. An einer Lösung wird bereits mit Hochdruck gearbeitet, bis dahin hilft nur einloggen!

74.11% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Amarillo

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amarillo
Koordinaten 35° 13' 15.64" N, 101° 49' 51.56" W
Die Karte wird geladen …
Land: Texx
Kontinent: Meeraka
Einwohner: 500 (2517)


Amarillo auf der Meeraka-Karte
© Bastei-Verlag

Amarillo ist eine zerstörte Stadt im Norden von Texx.

Beschreibung

Die Stadt wurde von den Unsterblichen kontrolliert.

Das einzige vollständig erhaltene Gebäude von Amarillo ist das Medical Science Center, das von den Unsterblichen bewohnt wird. Um die Stadt zu schützen, umgaben sie es in umfangreicher Reichweite mit einem Kamerasystem, (MX 42) welches auch im April 2528 genutzt wird. Dem Verfall ist die Stadt 2528 weiterhin ausgesetzt. (MX 335)

General Fudoh ließ zwei Androiden-Abwehrringe um die Stadt herum in den Boden bauen. (MX 335)

Bevölkerung

Im Jahr 2076 lebten etwa 300 Unsterbliche in der Stadt, 2517 waren es etwa fünfhundert. Viele starben, als Aiko Tsuyoshi einen EMP auslöste, um das Virus des Weltrats unschädlich zu machen. (MX 42)

Geschichte

In den ersten Jahrzehnten nach der Kometenkatastrophe versuchten marodierende Gruppen immer wieder, in das Medical Science Center einzudringen und konnten unter nicht geringen Verlusten zurückgeschlagen werden. Verletzungen wurden durch Implantate ersetzt.

Im 26. Jahrhundert war die Stadt und Gebiete in kilometerweitem Umkreis unter der Kontrolle der Unsterblichen. (MX 42)

2517 wurden alle Barbaren im Umkreis von Amarillo durch Androiden getötet. Die Ursache war ein durch die WCA eingeschleuster Virus. (MX 335)

2524 hatte sich Fudoh in Amarillo eine Enklave aufgebaut, die bis 2528 bestand. (MX 335)