74.11% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Der Welten-Kollaps

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX549)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fremdwelt | 

Parallelwelt (Zyklus)

 | Weltenriss

547 | 548 | 549 | 550 | 551


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 549)
549tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.00
(4 Stimmen)
Zyklus: Parallelwelt (Zyklus)
Titel: Der Welten-Kollaps
Autor: Ian Rolf Hill
Titelbildzeichner: Néstor Taylor
Erstmals erschienen: 02.02.2021
Personen: Matthew Drax, Vasraa Uon (Person), Aran Kormak, Margaux (Person), Emery Paula, Worrex
Handlungszeitraum: 2551
Handlungsort: Fort Knox
Besonderes:

2. Teil eines Zweiteilers

Zusätzl. Formate: E-Book

Dieser Zyklen-Abschluss hat es in sich! Matthew Drax und Vasraa gemeinsam in der Parallelwelt gefangen und unter heftigem Beschuss, Kormak auf der Siegerstraße, ein neues Parallelwelt-Areal kündigt sich an – und Sergeant Margaux scheint von einer fremden Macht beeinflusst zu werden. ...
© Bastei-Verlag

Handlung

Im Parallelweltareal Fort Knox. Patroulliert von den Privates Birch und Paula, nehmen Aruula und das Tachyonen-Prionen-Wesen Kontakt zu GRÜN auf; dazu graben sich sich in ein Erdloch im Wurzelwerk einer Eiche, die am bewaldeten Rand des Militärgeländes steht. Das Pflanzenbewußtsein speist die Vison des neuen Parallelweltareals in einem Dschungelgebiet in Aruulas Geist. Doch da die Entität, die in dieser mentalen Kommunikation als Medium fungiert, zum Blockieren der neu entstehenden Portale deutlich mehr Energie benötigt als vorhanden, muß die Barbarin die RIVERSIDE auf die Waldlichtung steuern und ihn mit dem Trilithiumkristall aus dem Gleiter verbinden. In einer weiteren Vision wird sie nun damit konfrontiert, daß GRÜN und das Wesen das Erscheinen des neuen Portals zwar verhindern konnte, dafür an anderen Stellen weitere Areale erscheinen – dieser Prozess scheint sich immens zu beschleunigen, wie schon in dem Worst-Case-Szenario befürchtet, das die Archivare szizziert hatten. (vergl. MX 532) Die Kommunikation unterbricht, als Aruula von einer Patrouille verhaftet wird, die ihr fälschlicherweise den Mord an Dekker, Johnson und Meyer unterstellt und ihren Gleiterflug als Fluchtversuch missdeutet.

Captain Dekker und Johnson wurden jedoch zuvor von Suzi Quinn getötet, die sich, befreit von Meyers Mörderin Sergeant Margeaux, gemeinsam mit ihr auf der Suche nach dem Paralysator befindet. Wie sich herausstellt, wurde sie durch ein positronisches Implantat von Miki Takeo (Parallelwelt Fort Knox) zur Renegatin, dieses konnte aber aufgrund des unerwarteten Weltenwechsels erst aktiviert werden, als Margeaux als Teil des Spähtrupps auf die andere Seite des Portals wechselte und somit Funkkontakt zu Takeo herstellen konnte. (vergl MX548) Sie zwingen Trevor Garrett im Waffenarsenal zur Herausgabe des Paralysators und wollen Kormak nötigen, das Portal zu öffnen, damit Takeo aus der Parallewelt nach Fort Knox eindringen kann. Kormak hat seinerseits von Worrex – die sich noch immer als Matthew Drax' Assistentin Miss Emily Worrex tarnt – eine Einführung in die Funktionsweise der Portale und des Ablages des Tachyonen-Prionen-Wesens erhalten und läßt sich zum Schein auf einen Deal ein, der es Quinn und Margeaux erlaubt, die Waffe durch das Portal nach Knocks zu bringen. Die Terroristinnen lassen bei ihrem Abgang noch eine Handgranate im Raum explodieren, worauf sowohl das Portal, offen gehalten durch jenen Ableger, als auch Worrex' Tarnfeld kollabieren. Worrex wird schwer verletzt und erklärt Kormak in seiner Hilflosigkeit die Kontrolleinheit, um das Portal wieder öffnen zu können. Kormak tötet Worrex mit dem Driller, kurz bevor ihm die zuvor verhaftete Aruula vorgeführt wird. Er schiebt den Tod des Archivars Quinn und Margeaux in die Schuhe und drängt auf Öffnung des Portals. Die Barbarin vertraut ihm und das Tachyonen-Prionen-Wesen kann den Durchgang stabilisieren, den Kormak umgehend durchschreitet.

In der Zwischenzeit hat Matt nach einem aussichtlosen Kampf mit zahlreichen Verlusten keine andere Chance gesehen, als sich Takeo zu ergeben. Der zögert nur deshalb, ihn zu töten, weil die Analyseroutinen des Androiden nicht errechnen können, wie der Doppelgänger des ihm bekannten Drax einzuschätzen ist. Er will Takeo in den Tresorraum führen, um ihn bei einer guten Gelegenheit doch noch zu überwältigen, doch der Blechmann wird von Vasraa Uon aus dem Hinterhalt attackiert und nimmt die Verfolgung auf. Matts Versuch, seine Lüftungsschlitze mit dem Laser zu beschießen, mißglückt kläglich, doch eine plötzlich auftauchende Infanterie unter dem Kommando von General Drax, WCA, kann Takeo mit Hilfe eines schnell härtenden Kunstharzschaumes kurzzeitig festsetzen. Die Begegnung mit seinem 20 Jahre und einige Kilos schwererem Ich fällt kurz aus, denn trotz vieler Fragen können nur die wesentlichen Informationen zum Weltenwechsel und zum weiteren Vorgehen ausgetauscht werden, ehe der Android sich befreien kann und Schützenhilfe von Quinn und Margeaux erhält. Genau in diesem Moment taucht Kormak auf, tötet den Sergeant und nimmt Suzi Quinn als Geisel, um mit Takeo verhandeln zu können. Sein Plan ist, Takeo zum Paralysator zu bringen und vor Auslösung der Waffe wieder auf der anderen Seite des Portals zu sein. Als er Quinn wenig später ebenfalls getötet hat und mit dem Androiden unter vier Augen sprechen kann, bemüht sich Kormak, ihn als Verbündeten zu gewinnen. Doch der Paralysator versagt, Kormak rettet sich mit Uon und den beiden Matts schnell auf die andere Seite. Als das Portal aber nicht rechtzeitig wieder geschlossen werden kann, kann auch Takeo nach Fort Knox eindringen und wird nach einem heftigen Kampf schließlich vom Tachyonen-Prionen-Wesen getötet und seine Energie abgesaugt. Matt(WCA) erkennt Aruula. In seiner Realität ist die Geschichte anders verlaufen und die Barbarin ist dort die Ehepartnerin von Rulfan sowie glcükliche Mutter von drei Kindern. Aruula ihrerseits begibt sich nun mit dem regenerierten Scorpoc und den anderen zurück in den Wald, um erneut mit GRÜN zu kommunizieren. Die Pflanzenentität kann die immer schneller aufkommenden Areale mithilfe der Tachyonen-Energie nur mit äußerster Not bändigen. Doch einer grösseren, bis dahin unbekannten Verwerfung des Raum-Zeit-Kontinuums in Afra kann sie nichts entgegen setzen – es scheint sogar, daß seine Kraft GRÜN zerstören könnte! Nach einer Gedenkfeier für Worrex und die Krieger des Lichts, deren Bewußtseine nun völlig vom Tachyonen-Prionen-Wesen zersetzt worden sind, machen Matt und Aruula sich auf den Weg, um das neue Phänomen einzuschätzen. Kormak, der sich durch sein Handeln zuletzt viel Vertrauen erworben hat, bleibt mit Garrett zurück.

Weblinks